Allgemein

Published on Januar 24th, 2013 | by Rostig

1

Sponsored Video: Playstation Plus – Spiel mehr, zahl weniger!

Sony scheint seinen Bezahldienst Playstation Plus zurzeit relativ offensiv zu bewerben, jedenfalls wenn man sich als Außenstehender die momentanen Sonderangebote und Gratisaktionen der letzten Wochen betrachtet. Für uns mitunter ein Grund, den Dienst ein wenig genauer vorzustellen, der im Grunde das Sony-Pendant zum kostenpflichtigen Konkurrenzprodukt, der Xbox Live Goldmitgliedschaft darstellt, für sich genommen aber einem etwas anderen Kurs folgt:

Während sich Microsoft bereits seine rudimentären Online-Dienste (etwa Online-Mehrspielergefechte oder Internet-Browsing) etwas kosten lässt, waren selbige Funktionen im Playstation Network seit jeher kostenfrei verfügbar. Mit dem im Juni 2010 aus der Taufe gehobenen Playstation Plus wollte Sony mit auf den Aboservice-Zug aufspringen und einen gebührenpflichtigen Dienst anbieten, der aber vielmehr als optionales Upgrade zu den bestehenden Serviceleistungen fungiert: Im Wesentlichen lockt Playstation Plus die zahlungswilligen Kunden mit netten Vorzügen wie etwa kostenfreien Inhalten (Spiele, Avatare, Designs), exklusiv zugänglichem Content wie z.B. Closed Beta-Testversionen, Demos und Designs und allerlei Vergünstigungen im Playstation Store.

Ersteres dürfte aber wohl das zentrale Verkaufsargument sein: Als Playstation Plus-Kunde darf man auf ein Portfolio von 65 Spielen pro Jahr zugreifen, ohne weitere Kosten. Besonders lohnenswert ist das Angebot dann, wenn man sowohl Besitzer einer Playstation 3 als auch einer Playstation Vita ist, denn die Spielebibliothek darf plattformübergreifend genutzt werden und umfasst derzeit 26 Vita Titel und 39 für die stationäre Konsole. Die herunterladbare Spielsammlung, welche im Monatstakt wechselt, enthält ein buntgemischtes Sammelsurium aus hochkarätigen Bug Budget-Produktionen, PSX-Klassikern und kleineren Indie- und Arcadetiteln. Das derzeitige PS-Plus Spiel des Monats ist Bioshock 2, daneben gibt es aber noch so illustre Namen wie Infamous 2, Little Big Planet 2 und Motorstorm Apocalypse zu bespielen. Indie-Fans dürfen sich, falls noch nicht geschehen, über das großartige Limbo freuen und PS Vita Besitzer werden mit den bisherigen PS Vita-Vorzeigetiteln Uncharted: Golden Abyss und Gravity Rush (Review hier) bedient. Jeweils im Nachfolgemonat werden mindestens 3 Titel durch neue Downloadinhalte ersetzt, die bereits heruntergeladenen Inhalte sind dann aber weiterhin ausführbar, sofern ein PS Plus-Abonnement besteht.

Wie bereits erwähnt, gibt es unter den exklusiven Inhalten immer wieder kleine (oder große) Schmankerl wie etwa Betatestversionen (aktuell dürfte die Mehrspieler-Beta zu God of War: Ascension erwähnenswert sein), Designs und Avatare. Im Kontext der anspielbaren Demo-Versionen dürfte das (Test)-Vollversionen-Prinzip genannt werden. Das heißt im Grunde, dass für eine Stunde Zugriff auf das vollständige Spiel inklusive sämtlichen Spielmodi gestattet wird. Eine nette Idee, um künftig nicht mehr die Katze im Sack zu erwerben, wie es so schön heißt.

Ansonsten gibt es immer wieder, teils erhebliche, Vergünstigen auf ausgewählten Content, seien es Spiele, Filme oder Designs. Erwähnt werden dürfen in diesem Rahmen auch noch überaus nette Gimmicks wie der auf 2 GB aufgestockte Online-Speicher (1 GB PS3/1 GB PS Vita) für Spielstände, der die populäre Cloud-Technologie nutzt. Einerseits darf man sich sicher sein, dass die eigenen Speicherstände auch bei einem Defekt der konsoleninternen Festplatte (oder der Konsole selbst) sicher sind, darüber hinaus sind die Savegames aber auch durchgängig mobil und können auf der Konsole des Freundes etwa heruntergeladen und weitergezockt werden. Schlussendlich gibt es noch als Feature automatische Software und –Systemaktualisierungen und die ebenso automatisierte Trophy-Synchronisation, mit der man als Spieler in dieser Hinsicht fortan keinen Finger mehr rühren muss.

Was kostet der ganze Spaß? Für eine dreimonatige Mitgliedschaft (90 Tage) blecht man durchaus humane 14.99 €, das Jahres Abo (365 Tage) schlägt mit 49.99 € zu Buche. Um eine Quintessenz zu ziehen, ob es sich denn lohne, in ein solches Angebot zu investieren, sei gesagt, dass es vom Preis/Leistungstechnischen Niveau betrachtet, durchaus einen Blick wert ist, da die im Paket enthaltenen Einzelprodukte die Brieftasche durchaus intensiver belasten würden. Wer eine Flatrate sucht, mit der er günstig das ganze Jahr hindurch etwas zu spielen hat, für den spreche ich somit eine klare Empfehlung aus. Spieler, die reine Download-Inhalte hingegen als Beschneidung der haptischen Befriedigung wahrnehmen, werden ohnehin einen großen Bogen drum machen.

Einen detaillierten Bericht über die Leistungen des PS Plus-Aboservices findet ihr darüber hinaus in unserer Review.

Im Folgenden noch eine Übersicht über die aktuellen Inhalte, die PS Plus-Mitglieder derzeit kostenlos für PS Vita und Playstation 3 erhalten können:

 

Playstation Vita

01 – Uncharted: Golden Abyss

02 – Gravity Rush

03 – Big Sky Infinity

04 – Knytt Underground (Cross Save PS3/PS Vita)

Playstation 3

01 – Guardians of Middle-earth (Wächter von Mittelerde)

02 – Knytt Underground (Cross Save PS3/PS Vita)

03 – Big Sky Infinity

04 – Cubiy HD

05 – Limbo

06 – InFamous 2

07 – Little Big Planet 2

08 – Ratchet Clank All-4-One

09 – VANQUISH

10 – MotorStorm: Apocalypse

 

// Dieser Artikel ist von Sony Playstation gesponsered,  der Inhalt wurde von Couchheroes.de verfasst. //

 

Tags: , , , , , , ,


About the Author



One Response to Sponsored Video: Playstation Plus – Spiel mehr, zahl weniger!

  1. Pingback: Sponsored Video: Mass Effect 3 und Dead or Alive 5 im Playstation Plus Abo | CouchHeroes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑