Allgemein 8

Published on Januar 14th, 2014 | by Rostig

0

Retro-Computerspiel-Turnier in Ahlen am 26.01.2014

Ein bisschen Lokalpatriotismus darf erlaubt sein: Der Soft- und Hardware-Entwickler Frank Niggemann veranstaltet am 26. Januar 2014 (das dürfte der Sonntag in zwei Wochen sein) ein Retro-Computerspiel-Turnier im beschaulichen, münsterländischen Örtchen Ahlen. Als Location wurde das Klosterstübchen gewählt, eine kleine Kneipe in der Klosterstraße 4, rund 10 Gehminuten vom Ahlener Bahnhof entfernt.

Gespielt wird aller Voraussicht nach auf Systemen wie dem alten Brotkasten C64, dem Amiga, dem Atari VCS 2600, den bekannten Nintendo-Konsolen NES, SNES, N64 und Gamecube, dem SEGA Megadrive und auch auf Sony´s Playstation und Microsofts XBOX. Kurz gesagt: Die Teilnehmer dürfen sich einmal quer durch mehrere Jahrzehnte Videospielgeschichte zocken. Klassiker wie Super Mario Bros. wird es ebenso geben, wie namhafte Namen á la F-ZERO, Tetris oder Street Fighter EX 2 Plus für die PSX.

Die Turnierregeln sind recht eindeutig festgelegt:

Anhand der Teilnehmerzahl wird eine bestimmte Zeitspanne festgelegt, die jeder Spieler für je ein System bzw. Spiel zur Verfügung hat. Maßstab für die Berechnung der Gesamtpunktezahl jedes Teilnehmers, wird jeweils das besterzielte Ergebnis pro Spiel sein. Befindet sich ein Teilnehmer bei Ablauf der Zeit noch im Spiel, wird das Spiel unterbrochen und die aktuelle Punktzahl zur Ermittlung des besten Ergebnisses heran gezogen. Ist diese geringer als ein vorher erzieltes Ergebnis, wird das höhere zur Berechnung der Gesamtpunktzahl heran gezogen. Das heißt faktisch: Das beste Resultat entspricht 100 Punkten, erzielt der zweitplatzierte Spieler etwa 94 % des jeweils höher liegenden Highscores, so erhält er 94 Punkte. Diese Punkte werden zu guter Letzt summiert und am Ende des Turniers gewinnt der Spieler, der über alle Titel und Systeme hinweg die höchste Punktzahl vorzuweisen hat.

retroturnierahlenEtwas zu gewinnen gibt es natürlich auch: Und zwar konnte der werte Herr Niggemann den Ahlener XGAMES-Store als Partner gewinnen. Auf den besten Spieler des Abends wartet ein 100 €-Gutschein für besagte Ladenkette, die zweit- und drittplatzierten gehen allerdings auch nicht gänzlich leer aus. Sie erhalten immerhin noch einen 50 bzw. 25 € Gutschein, ebenfalls einlösbar in den XGAMES-Filialen.

Auch wenn der Teilnahmeschluss bereits verstrichen ist (12.01.2014), möchte ich noch ein paar Worte zu den Rahmenbedingungen verlieren. Die Teilnahme am Retro Videospiel Turnier setzt ein geringe Gebühr in Höhe von 10.00 € voraus, die im Voraus zu entrichten ist. Ziel des Ganzen ist es, Spaßanmeldungen vorzubeugen. Die Gebühr deckt nicht nur den organisatorischen Aufwand, sondern es sind auch ein Essen und zwei Getränke darin enthalten. Zur Auswahl werden nach meinem derzeitigen Kenntnisstand folgende Speisen stehen:

- Gulaschsuppe mit Brot
- Zigeunerschnitzel mit Pommes
- Jägerschnitzel mit Pommes
- Vegetarischer Bauernsalat

Nach Angaben des Veranstalters werden die Portionen so ausfallen, dass man in jedem Falle davon satt werden kann, insofern kann man über die besagte Gebühr nicht wirklich meckern. Die Veranstaltung beginnt voraussichtlich um 15:00 Uhr, Schluss wird spätestens um 23:30 Uhr sein – Nach Ablauf des Turniers dürfen sich alle Gäste zusammen mit den Teilnehmern an die Geräte heranwagen.

Ich finde es schön, dass es Leute wie Frank Niggemann gibt, die in Eigenregie ein solch ambitioniertes Projekt wie das Retro-Computerspiel-Turnier auf die Beine stellen und wünsche ihm auf jeden Fall viel Erfolg damit. Wer weiß, möglicherweise wird es weitere Auflagen geben für eine größere Teilnehmerzahl und für ein interessiertes Publikum. Wer sich weitere Informationen verschaffen will, schaut auf die entsprechende Facebook-Webpräsenz oder die Website der Veranstaltung http://retro-computerspiel-turnier.de/. Eventuell können wir von couchheroes.de vor Ort sein und ein paar entsprechende Impressionen auf unserem Blog liefern. Auch allen Teilnehmern drücken wir ganz fest die Daumen.

Tags: , , , , , , , , , , , , ,


About the Author



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑