Allgemein amazon-instant-video-logo

Published on November 5th, 2014 | by Rostig

0

Unter der Lupe: Amazon Instant Video und 30 Tage Gratistest für unsere Leser

Die derzeitige Bandbreite an Streaming-Diensten (für Serien und Spielfilme) ist nahezu unüberschaubar – Da hätten wir Watchever, Maxdome, den jüngst auch in Deutschland verfügbaren US-Primus Netflix, itunes und schließlich auch Amazon mit seinem Instant Video-Service im Angebot. Sie alle buhlen um die Gunst ihrer Zuschauer, werben mit exklusiven Inhalten, einer besonders umfangreichen Bibliothek und zahlreichen Test-Angeboten. Rein vom Kostenpunkt ausgehend, ist Amazon Instant Video dabei aber noch mit am attraktivsten, zumal die Dienstleistungen des Onlineversandhandelsgiganten über die reinen VOD-Angebote hinausgehen.

Für € 49.00 ,- im Jahr erhält man nicht nur einen Zugriff auf ein recht umfangreiches Angebot an Spielfilmen und Serienhighlights, sondern genießt auch alle Annehmlichkeiten, die der Prime-Dienst üblicherweise mit sich bringt, d.h. kostenloser Versand auch unterhalb der € 29.00 ,- sowie schnellere Lieferzeiten und die Nutzung der Amazon Kindle-Leihbücherei. Studenten dürfen den Amazon Instant Video-Service zum vergünstigten Preis von € 24.00 ,- pro Jahr nutzen. Wer hingegen auf das Prime-Paket verzichten möchte, kann immer noch auf das monatliche Abomodell ab 7,99 € pro Monat zurückgreifen.

Für wen lohnt sich Amazon Prime Instant Video vor allem? Prime Instant Video ist vor allem für Serienjunkies interessant, denn in der Flatrate enthalten sind nahezu alle namhaften US-Kultserien der vergangenen Jahre, einzelne Episoden sind dabei ab und an den Instant Video-Nutzern vorbehalten, aber im Großen und Ganzen kann man u.a. folgende Serien (ein nur kleiner Ausschnitt aus dem Gesamtportfolio) fast vollständig anschauen:

  • Breaking Bad (Staffel 1-6)
  • Big Bang Theory (Staffel 1-6)
  • Californiacation (Stafel 1-6)
  • How I meet your mother (Staffel 1-8)
  • Mad Men (Staffel 1-6)
  • Two and a half men (Staffel 1-10)

Das schaut im Wesentlichen ganz gut aus, auch wenn Prime-Nutzer auf neuere Produktionen wie “House of Cards”, “Boardwalk Empire” oder „Game of Thrones“ derzeit (?) noch verzichten müssen.

Spielfilmtechnisch ist das Angebot nicht ganz up-to-date, etwas das mir aber auch schon bei Watchever und Maxdome ein bisschen sauer aufgestoßen ist. Die Bibliothek besteht vorwiegend aus Klassikern und Kultfilmen, jüngere Blockbuster sucht man hingegen meist vergebens. Allerdings hat Amazon durchaus vereinzelte Exklusivtitel im Angebot, die ein wenig aktueller sind (zuletzt etwa Star Trek Into Darkness, World War Z oder The Dark Knight Rises). Im Vergleich zu den anderen VOD-Anbietern würde ich Amazon Prime Instant Video über dem Umfang von Netflix Germany und Watchever ansiedeln – An Maxdome kommt die Filmbibliothek allerdings nicht heran. Ein Manko: Etwaige Filme können in der Regel nur mit deutscher Tonspur wiedergegeben werden, die Originalsynchro wird zumeist nicht mitgeliefert.

Mir persönlich hat die hohe Anzahl an Endgeräten gefallen, die von Prime Instant Video unterstützt werden. Ich konnte sowohl von meinem Samsung Smart TV auf die Filmbibliothek zugreifen, als auch klassisch vom PC, und über meine Konsolen (Xbox360, PS3 und Wii U) und das Android Tablet. Filme, die ich etwa an einem Endgerät pausiert habe, konnten an einem anderen die Wiedergabe wieder aufnehmen. Dazu sei außerdem angemerkt: Die Wiedergabe läuft zu jedem Zeitpunkt recht stabil, und auch die dazugehörigen Apps sind meines Erachtens nach relativ sauber programmiert. Da habe ich mit Watchever z.B. schlechtere Erfahrungen gemacht (ständige Freezes und Verbindungsabbrüche).

Eine Sache allerdings ist verwirrend: Neben dem Streaming-Portal, welches Teil des Prime-Paketes ist, betreibt Amazon noch den Instant Video Shop, in dem Filme per Einzelabruf erworben werden können. Die einzelnen Bereiche sind für mein Empfindungen zu unklar voneinander abgegrenzt, sodass man immer zwei Mal schauen muss, ob die Filmsichtung jetzt kostenpflichtig ist oder nicht.

Fazit: Amazon Prime Instant Video ist eine solide VOD-Lösung, die als Teil eines All in One-Paketes kommt, das preislich außerordentlich attraktiv ist. Vor allem Serienfans kommen auf ihre Kosten – Das Portfolio an Spielfilmen ist zwar nicht ganz state-of-the-art, aber grundsätzlich durchaus solide. Positiv fällt auch der Support von zahlreichen Endgeräten und die stabile Programmierung der App auf. Keinerlei Verbindungsabbrüche, Freezes oder unstabile Framerates, die den Film/Seriengenuss trüben. Alles in allem bietet Amazon eine grundsolide Streaming-Option, die Spaß macht und sich von der Konkurrenz derzeit nicht zu verstecken braucht.

Wer selbst schauen möchte, ob das Angebot ihm behagt: Unter dem folgenden Link (Klick) könnt ihr Amazon Prime Instant Video unverbindlich für 30 Tage testen. Viel Spaß beim Binge Watching wünscht die Couchheroes.de Redaktion.

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Tags: , , , , , , , ,


About the Author



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑